Wie hilft BKK MedPlus?

© 13/Mel Svenson/Ocean/Corbis

Das BKK MedPlus-Programm zu KHK will Menschen mit koronarer Herzkrankheit die optimale medizinische Versorgung zukommen lassen. Für den Erfolg ist Ihr aktives Mitwirken unbedingt erforderlich: So können Sie selbst einen entscheidenden Einfluss auf den Krankheitsverlauf nehmen und werden Ihre Erkrankung nicht als unausweichliches Schicksal begreifen. Sie selbst sollten ebenso wie Ihre behandelnden Ärzte mit Ihrem Körper und Ihrer Erkrankung gut vertraut sein. Auf diese Weise können Sie gemeinsam Anzeichen von Komplikationen erkennen und Folgeschäden verhindern.

Die Behandlung der koronaren Herzkrankheit besteht meist aus mehreren Komponenten.

  • Die Verengung der Herzkranzgefäße kann medikamentös sowie durch verschiedene Eingriffe gemindert werden.
  • Durch Umstellung Ihrer Ernährung können Sie aktiv dazu beitragen, erhöhte Blutfette zu senken. Regelmäßige körperliche Bewegung unterstützt dies zusätzlich.
  • Mit dem Rauchen aufzuhören lohnt sich zu jedem Zeitpunkt! Wer aufhören möchte, kann mit seinem Arzt über individuell festzulegende Hilfestellungen sprechen.
  • Treiben Sie mäßig, aber regelmäßig Sport. Geeignet sind dazu vor allem Ausdauersportarten wie Walking, Schwimmen und Radfahren.

Ihre BKK sorgt für den Aufbau des medizinischen Netzwerkes, in dem Ihre individuelle Behandlung erfolgreich ablaufen kann. Lebensqualität, so viel und so lange wie möglich – das ist das Ziel von BKK MedPlus.

Mehr Informationen zu BKK MedPlus bei KHK