Wie hilft BKK MedPlus?

© Alexandra Dost/Lumi Images/Corbis

Mit Ihrem Körper und Ihrem Diabetes sollten Sie selbst ebenso wie Ihre behandelnden Ärzte gut vertraut sein. Auf diese Weise können Sie gemeinsam Ihren Blutzucker optimal einstellen und Spätschäden verhindern. Eine wichtige Maßnahme dazu ist die Bestimmung des Blutzuckers. Wenn Sie Insulin spritzen, sollten Sie regelmäßig den Blutzucker selbst bestimmen. Was Sie tun müssen, wenn die dabei gemessenen Werte zu hoch oder zu niedrig sind, hängt davon ab, wie Ihr Diabetes behandelt wird. Ihr Arzt wird Ihnen genaue Maßnahmen für diese Situationen erklären.

Der Diabetes ist eine Erkrankung, die viel Eigeninitiative und Mitarbeit von Ihnen erfordert. Das notwendige Hintergrundwissen dazu erlernen Sie in Schulungen. Solche gibt es altersgemäß auch für Kinder und deren Eltern. Je mehr Sie die Kontrolle über Ihren Blutzucker in die Hand nehmen oder auf Zeichen von Komplikationen selbst achten, desto mehr Freiheit und Flexibilität gewinnen Sie in Ihrem täglichen Tagesablauf oder auch auf Reisen. Die für Sie im Alltag wichtigsten Komplikationen sind die Unterzuckerung (Hypoglykämie) und der deutlich zu hohe Blutzucker (Hyperglykämie). Beide äußern sich in Warnzeichen, die Sie unbedingt kennen müssen, damit Sie entsprechend handeln können.

Regelmäßige ärztliche Untersuchungen helfen, Folgeschäden des Diabetes rechtzeitig zu erkennen und ernste Konsequenzen abzuwenden.

Ihren Gesundheitspass sollten Sie immer bei sich tragen. Er dient Ärzten zur Information über Ihre Zuckerkrankheit. In Notfällen hilft er auch dabei, Ihre Stoffwechsellage einzuschätzen und Sie angemessen behandeln zu können.

Wichtigster Ansprechpartner für BKK MedPlus ist – wie bisher – der Arzt Ihres Vertrauens. In der Regel ist dies Ihr Hausarzt, sofern er am Behandlungsprogramm teilnimmt. Im Ausnahmefall kann dies auch ein diabetologisch qualifizierter Facharzt oder ein Arzt in einer diabetologisch spezialisierten Einrichtung oder Diabetes-Schwerpunktpraxis sein, wenn diese am Programm teilnehmen.

Diabetikerinnen, die ein Baby bekommen wollen, werden durch BKK MedPlus besonders intensiv betreut, um Schwangerschaft und Geburt für Mutter und Kind so sicher wie möglich zu machen.

Ihre BKK sorgt für den Aufbau des medizinischen Netzwerkes, in dem Ihre individuelle Behandlung erfolgreich ablaufen kann. Lebensqualität, so viel und so lange wie möglich – das ist das Ziel von BKK MedPlus.

Mehr Informationen zu BKK MedPlus bei Diabetes